Zwischen zwei Leben – The mountain between us

  • USA 2017
  • FSK 12
  • 107 min
  • Großer Saal

Nach einem tragischen Flugzeugabsturz in Not geraten, müssen sich zwei Fremde zusammenraufen, um unter extremen Bedingungen in einem abgelegenen, schneebedeckten Gebirge zu überleben. Als die Aussicht auf Hilfe schwindet, wagen sie sich auf einen schreckenerregenden Weg Hunderte von Meilen quer durch die Wildnis, auf dem sie sich gegenseitig fordern durchzuhalten und unerwartete Gefühle füreinander entfachen.

Oscar®-Gewinnerin Kate Winslet und Golden-Globe-Preisträger Idris Elba geben in dem fesselnden Drama THE MOUNTAIN BETWEEN US erneut eine Kostprobe ihres außergewöhnlichen darstellerischen Talents. Sie spielen zwei Überlebende eines Flugzeugabsturzes, die sich in einer feindseligen Wildnis wiederfinden – und dort auf keine Hilfe hoffen können. Winslet und Elba sind zwei Fremde, die in einer entlegenen Bergregion plötzlich aufeinander angewiesen sind. Bei diesem visuell atemberaubenden, spannenden und hoch emotionalen Film führte der zweimal für einen Oscar® nominierte Hany Abu-Assad Regie. Winslet schlüpft in den Part der Journalistin Alex, Elba ist als Neurochirurg Ben zu sehen. Gemeinsam begeben sie sich unter Todesgefahr auf einen extrem beschwerlichen Fußmarsch, der sie für immer verändert. Sie müssen, wollen sie überleben, den eisigen Temperaturen trotzen und ihre beschränkten Ressourcen klug nutzen.

Hany Abu-Assad über sein packendes, optisch überzeugendes Drama, in dem er Mut, Vertrauen, Hoffnung und die schier unbeugsame Kraft menschlichen Geistes erforscht: „Von Beginn an nimmt einen THE MOUNTAIN BETWEEN US gefangen, bis zum Ende des Films bangt man um das ungleiche Paar. Die Geschichte handelt vom Überleben, vermittelt wird sie von zwei der überzeugendsten Schauspieler des modernen Kinos. Aber es ist nicht nur die Spannung, die zählt, man bekommt es zudem mit einer sehr emotionalen Story zu tun. Die beiden Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, müssen sich schnell zusammenraufen, wollen sie nicht im tobenden Schneesturm erfrieren. Die zentrale Frage meines Films lautet: ‚Was wäre, wenn mein Leben in der Hand eines Fremden läge?’“

Alex, gespielt von Winslet, ist eine furchtlose, pragmatische Fotojournalistin, die Ben vor ihrem gemeinsamen Flug noch nie gesehen hat. Die beiden chartern sich ein Flugzeug, weil ihre Linienflüge wegen der schlechten Wetterlage gestrichen wurden. Als dann ihr Pilot (Beau Bridges) einen Herzschlag erleidet und die Kontrolle über seine Maschine verliert, stürzt diese in einem unzugänglichen Bergmassiv ab. Wie durch ein Wunder überleben die zwei Passagiere den Crash – ob sie sich aber in Sicherheit zu bringen vermögen, ist mehr als zweifelhaft. Sie sind nämlich auf einem entlegenen, schneebedeckten Berggipfel gelandet, Hunderte von Kilometern von jeglicher Zivilisation entfernt. Schnell erkennen sie, dass sich kein Suchtrupp aufmachen wird, um sie zu retten. Also nehmen sie die Dinge selbst in die Hand und machen sich auf ihren gefährlichen Marsch durch die menschenfeindliche Wildnis. Durchhaltevermögen und psychologische Kraft sind fortan gefragt, gegenseitig müssen sie sich zu Höchstleistungen anspornen, um unter den widrigen Wetterbedingungen zu überleben.

Die Dreharbeiten fanden in den kalten Wintermonaten in den Bergen Kanadas statt. Durch diese extremen Bedingungen konnte Regisseur Hany Abu-Assad sein Drama sehr authentisch umsetzen: Man fühlt mit den Figuren, leidet mit ihnen, während sie alles tun, um zu überleben, mit Müdigkeit und Verletzungen kämpfen und von wilden Tieren bedroht werden.

  • Regie: Hany Abu-Assad
  • Darsteller: Kate Winslet, Idris Elba