Klassiker im Metro Klub: Oktober

  • Russland 1928
  • 99 min
  • Metro Klub

Der Film stellt die Vorgänge vor und bei der Oktoberrevolution von 1917 aus Sicht der Bolschewisten in suggestiven Bildern dar. Der Reichtum der bisherigen zaristischen Herrschaft wird wiederholt dargestellt.

Außerdem kommt die neuartige Montagetechnik an mehreren Stellen zum Tragen. Am berühmtesten ist hier eine Szene, in der der Leiter der Übergangsregierung Kerenski in raschen Bildwechseln mit einem mechanischen Pfau verglichen wird. Hinzu kommt eine napoleonische Pose und eine suggestive Darstellung der zaristischen Herrschaftsinsignien, welche Kerenski als dem alten Regime anhägender Volksverräter entlarven sollen. Nach dem Signal von der Aurora wird das Winterpalais mit der Provisorischen Regierung eingenommen. Trotzki erklärt sie für abgesetzt. Die letzte Szene zeigt Lenin am Rednerpult: Lang lebe die Welt! Die Revolution der Arbeiter und Bauern ist beendet! Nach diesen beiden Tafeln endet der rekonstruierte Film.

Der dokumentarische Stummfilm Oktober ist Teil unsere Reihe als Begleitprogramm der Ausstellung „Revolutionär!“ der Kunstsammlungen Chemnitz. Das Metropol zeigt den Klassiker aus dem Jahr 1928 im Metro Klub.

Hier gibt es nur begrenzte Sitzplätze, bitte reservieren Sie unter der Telefonnummer 0371 / 304 604 oder per Mail an reservierung@metropol-chemnitz.de.

 

  • Regie: Grigori Aleksandrov und Sergei M. Eisenstein
  • Darsteller: