KOSMISCHE BROCKEN Frank Zappa und die Deutschen

  • Deutschland 2018
  • 95 min
  • Großer Saal
Im Programm:
  • 06.12.18 20.00 Uhr

Frank Zappa hat Songs mit deutschen Texten veröffentlicht, er ist endlose durch Deutschland getourt und heute findet das weltweit einzige Festival zu seinen Ehren ausgerechnet an der deutschen Ostseeküste statt (Zappanale in Bad Doberan) – was für eine Verbindung gibt es zwischen Frank Zappa und den Deutschen?

KOSMISCHE BROCKEN: Kurzversion mit Talk

Am 04.12. wird sich der Todestag von Frank Zappa zum 25. Mal jähren – aus diesem Anlass wollen wir in einigen ausgesuchten Städten in Deutschland in jeweils einer einmaligen Vorstellung Ausschnitte aus dem unveröffentlichten Dokumentarfilm LIKE A SICKNESS zeigen – und uns zusammen mit Fans und Zuschauern auf die Spur einer ganz besonderen Begeisterung begeben.

Leider weigern sich die Lizenzinhaber, der Zappa Family Trust unter Ahmet Zappa, weiterhin beharrlich, Projekte, die irgendetwas mit der Zappanale zu tun haben, zu lizensieren. Wir können LIKE A SICKNESS darum aufgrund der Musikanteile von Zappa-Songs nicht vollständig zeigen. KOSMISCHE BROCKEN ist eine gekürzte Fassung von LIKE A SICKNESS und der Titel bezieht sich übrigens auf den bekannten Zappa-Song Cosmic Debris …

Vor der Vorstellung wird es eine kurze Einführung durch den Regisseur Jörg Wulf geben. Nach der Vorstellung gibt es Gelegenheit zu Fragen und Diskussion.

Kosmische Brocken – Nur über Gästeliste

Interessierte Besucher können sich auf der Webseite kosmische-brocken.de in die jeweilige Gästeliste eintragen und bekommen ein Feedback, das ihr Platz reserviert ist.
Das Kino Metropol Chemnitz zeigt ihn am 06.12.18 um 20 Uhr.
Hier geht es zur Reservierung.

Achtung: Der Eintritt ist frei.

LIKE A SICKNESS – Die DOK über Zappa

Der Film ist eine persönliche Reise in das abgelegene Reich des »ernsthaften Enthusiasmus«, zu Menschen, die seit frühster Jugend von einem hartnäckigen Virus befallen sind, das sich nicht therapieren läßt. Das Zappa-Fantum wird als eine frühpubertäre Infektion mit lebenslangen Folgen diagnostiziert und wir wollen wissen, was dieses mysteriöse Virus wirklich ausmacht und welche Folgen es für seine Träger hat:

Warum pilgern die Infizierten aus aller Welt – Musiker, Fans und ehemalige Bandmitglieder von Frank Zappa – seit fast 30 Jahren ausgerechnet in die ostdeutsche Provinz?

Was macht den Ferienort »am Ende der Welt« zum Mekka der Zappa-Freunde – und die »Zappanale« damit zum größten Zappafest weltweit?

Und: wer kann heute überhaupt noch etwas mit Frank Zappa anfangen?

Es ist die Geschichte einer Gruppe ostdeutscher Freunde, die gegen alle Widerstände an ihrem Traum festgehalten und ein einmaliges Festival zu Ehren von Frank Zappa gegründet haben. In Interviews mit Musikjournalisten, Komponisten, Sammlern, Fans, Zappateers und Zappologen zeichnet LIKE A SICKNESS das Bild einer eingeschworenen Gemeinschaft, die sich tapfer gegen die Klangmustern und Verwertungsstrategien der Musikindustrie wehrt und damit eine musikalische Avantgarde am Leben erhält, die an den Rändern des Mainstream zu vertrocknen droht.

Die Dreharbeiten für den Film haben vor fast genau 25 Jahren, zwei Tage nach Zappas Tod begonnen: mit einem Interview mit den drei Ur-Mothers Don Preston, Jimmy Carl Black und Bunk Gardner. Sie haben sich in dem langen Gespräch zu dem Verlust und der Bedeutung Zappas als Musiker, Freund und Bandleader geäußert. Im Laufe der Jahre wurde dieses Gespräch mit vielen jüngeren Musikern aus diversen Zappa-Bands wie Jean-Luc Ponty, George Duke, Ali N. Askin, Ed Mann, Robert Martin, Denny Whalley u.v.m. weitergeführt.

  • Regie: Jörg Wulff
  • Darsteller: Jimmy Carl Black, Don Preston, Bunk Gardner, George Duke, Ali N. Askin, Jean-Luc Ponty, Ed Mann, Ike Willis, Ray White, Ike Willis,Denny Walley, Robert Martin, Scott Thunes, Jon Hiseman, Garry Lucas, Claudia Roth, Dave Murscheidt, Jim Cohen, Peter Wawerzinek u.v.a.