Free Lunch Society – Komm komm Grundeinkommen

  • Österreich, Deutschland 2016
  • 95 min
  • Großer Saal
Im Programm:
  • 01.02.18 20.00 Uhr
  • 04.02.18 13.00 Uhr

Was würdest Du tun, wenn für Deinen Lebensunterhalt gesorgt wäre? Das Bedingungslose Grundeinkommen galt vor wenigen Jahren noch als Hirngespinst. Heute ist diese Utopie denkbarer denn je – intensiv diskutiert in allen politischen und wissenschaftlichen Lagern. FREE LUNCH SOCIETY vermittelt Hintergrundwissen zu dieser Idee und sucht nach Erklärungen, Möglichkeiten und Erfahrungen zu ihrer Umsetzung.

„Der Film besitzt das Potential, die Einstellungen von Menschen zu hinterfragen, um ein bedingungsloses Grundeinkommen denken zu lernen!“ Klaus Kofler, Zukunftsforscher

Der Film nimmt uns mit auf eine große Reise, und zeigt uns, was das selbstfahrende Auto mit den Ideen eines deutschen Milliardärs und einer Schweizer Volksinitiative zu tun hat. FREE LUNCH SOCIETY, als weltweit erster Kinofilm über das Grundeinkommen, widmet sich einer der entscheidendsten Fragen unserer Zeit.

Der Kinostart des Dokumentarfilms Free Lunch Society – Komm Komm Grundeinkommen wird in Form eines ganz besonderen Events gefeiert. Du hast jetzt die Möglichkeit, vorab über www.mein-grundeinkommen.de an einer Grundeinkommensverlosung teilzunehmen und wirst direkt nach der Veranstaltung erfahren, ob Du selbst im kommenden Jahr das Experiment Grundeinkommen testen kannst.

Daneben erwarten wir spannende Podiumsgäste, mit denen ausgiebig über die im Film vorgestellten Ideen diskutiert werden kann.

Zeitplan für die Sondervorstellung am 01.02.18

  • 20.00 Uhr Filmstart
  • 21.30 bis 22.00 Uhr Diskussion zum Grundeinkommen mit unseren Gästen Jörg Petzold (Haus Bartleby), Daniela Mahr (Reflekta) und einem Vertreter des Netzwerk Grundeinkommen Chemnitz
  • 22.00 bis 22.15 Uhr Screening Bundesweite Verlosung mehrerer Grundeinkommen
  • evtll. danach Fortsetzung der Diskussion

„Menschen neigen dazu Macht ausüben zu wollen. Deswegen haben die auch eine innere Abneigung gegen das Grundeinkommen. Sie können den Menschen mit mehr mit seinem Arbeitsplatz und Verlust dessen bedrohen. Wenn das Grundeinkommen eingeführt werden würde, weil es die Gesellschaft denken kann, dann verändert sich die ganze Welt. Dann ist nichts mehr so, wie es vorher war.“ Götz Werner, Gründer dm Drogeriekette

  • Regie: Christian Tod
  • Darsteller: Götz Werner, Fran Ulmer, Nathan und Alissa Wardwell, Peter Barnes, Charles Murray, Evelyn Forget, Amy Richardson, Frances Fox Piven, Friedrich Stickler, Dieter Dohr, Albert Wenger, Daniel Häni